Suneate - die Beinschienen

Suneate schützen die Schienbeine und Knie des Rüstungsträgers. Eng anliegend bleibt man mit Suneate quasi so beweglich wie ungerüstet.

Suneate gibt es in drei Varianten: Leicht, mittel und schwer. Während die leichten Schienen nur aus Splintzeug bestehen und das Schienbein bedecken sind die mittleren Schienen schon etwas detailierter und bestehen aus mehreren Platten. Die schweren Suneate schließlich bestehen aus wenigen, massiven Platten und bieten so den höchsten Schutz. Während die schweren Suneate auch das Knie einschließen wird dieses bei den anderen Varianten durch Kikko geschützt. Hierzu wurden Eisenplättchen zwischen Stofflagen eingenäht.

Wählen Sie aus den Grundmodellen Leicht, Mittel oder Schwer. Alle Varianten natürlich in den Klassen Kachi, Gashira und Taisho.

Bei Verwendung in Kontaktkampfkünsten oder als Reiter sollten Sie sicher sein dass die schwere Variante für Sie geeignet ist. Knieen ist nur schwierig möglich.